eRouting Mit unserem Routenplaner für Elektrofahrzeuge werden neue Wege im Rahmen der Routenfindung gegangen. In der klassischen Routenplanung wird über einen allgemeinen Algorithmus die Wegstrecke zwischen zwei Punkten ermittelt. Jedoch spielen bei den Elektrofahrzeugen weit mehr Themen zur Ermittlung der optimalen Route eine Rolle. Im Rahmen unserer Entwicklung wurde ein neuer Algorithmus für die optimale Routenfindung entwickelt, der auch die grundlegenden Kenndaten in der Elektromobilität enthält. So werden die Höhenlinien-, Wetter- , physikalische Fahrzeug- und Ladestationsdaten in die Routenplanung mit einbezogen.

Ziele des Projekts Nachweis der Einsatzfähigkeit von Elektrofahrzeugen im Langstreckenbereich (> 1 Akkukapazität) mit Hilfe einer Routingsoftware, welche Start und Ziel über mehrere Ladepunkte hinweg Zeit- und Streckenoptimiert verbindet. Damit soll Elektromobilität aus der 'Urbanen' Nische auch auf Langstrecke und in Flächenländern einsetzbar werden. Eine Ausweitung auf andere Europäische Staaten ist wünschenswert. Interessierte Personen können sich gerne bei uns melden.

Inhaltliche Schwerpunkte Die Routenfindung für Elektrofahrzeuge unterscheidet sich fundamental von der klassischen Routenfindung, sobald eine einfache Akkukapazität überschritten wird, für Verbrennerfahrzeuge. Hier gilt es die zeitlich optimale Ladestrategie zu ermitteln, um geeignete Ladepunkte und Ladezeiten anwenderfreundlich zu berechnen. Dies muss unter Berücksichtigung verschiedenster Parameter wie Akkukapazität, Fahrzeugreichweite, Lademöglichkeiten, Streckenprofil, Wetterdaten, gewünschter Ladezustand im Ziel, gewünschtes Umfeld während der Zwischenladung (z.B. Restaurant, Internetzugang), Fahrerprofil, Belegung von Ladeplätzen, u.v.m erfolgen. Zudem kann über Streckenprofile eine Optimierung des Ladesäulennetzes bzgl. Standort und Kapazität erfolgen. Dieser Einsatzbereich ist sowohl für den ländlichen Raum als auch für den städtischen Bereich von Interesse.

Synergieeffekte Wissenschaftliche Begleitung erfolgt in Teilbereichen durch die FH Rosenheim. Teslamotors Europa unterstützt unsere Initiative. Ein Partner im Bereich Ladesäulentechnik und/oder Ladesäulenanbieter wird angestrebt und gesucht. Weitere Automobilpartner wären wünschenswert (Telemetriedaten).